Grub2 – GrubShell

Nach einem apt-get upgrade am heutigen Morgen und dem nachfolgenden Reboot am heutigen Abend fuhr mein Linux-Server nicht mehr hoch! Er begrüßte mich ungefähr mit den Worten “VFS: blahhh, Kernel Panic, blubb, invalid root= …“. Nach einigen Reparaturversuchen war’s dann noch schlimmer ;-)
Minimal BASH-like line editing....
Was ist denn da jetzt schon wieder kaputt?? Das Ding macht mich über kurz oder lang fertig. Zumindest ist es mir nach einigem Gefriemel und Internet-Recherche gelungen, den Server wieder zu booten:
grub> root (hd0,1)
(hd0,1): Filesystem is ext2
grub> linux /vmlinuz root=/dev/sda1 ro
grub> boot

Nachdem ich dann Grub wieder einmal repariert hatte, erhielt ich die gleiche Fehlermeldung wie ganz am Anfang. Das führte mich dann dazu, die Grub-Bootzeile (ich nenn’s mal so) zu editieren und das root=UUID=31546-ef344... durch mein Root-Device /dev/sda1 zu ersetzen. Und siehe da – er bootet wieder! Offensichtlich funktioniert die Zuordnung UUID->Device an diesem Rechner nicht. Denn: Wenn ich die Platte mit einem USB-Adapter an meinem Netbook hochfahre, dann bootet das Ganze auch mit der UUID als Root-Device. Komisch, komisch…