Tags deppen Wechsle die Anzeige der Kommentare | Tastatur-Bedienung

  • mc um 11:02 am 27. February 2012 Permalink | antworten
    Begriffe: deppen, ,   

    Tankstellenboykott am 01.03. – ist das euer Ernst? 

    Liebe Leute, Weltverbesserer, Dagegen!-Schreier, Supermarktkassenspurwechsler!
    Meint Ihr ernsthaft, es interessiert irgend jemanden, ob Ihr am 01.03. tankt? Oder am 02.03.? Oder am 03.03.? Oder dass Ihr es am 01.03. eben nicht getan haben werdet? Habt Ihr Euch vielleicht schon mal überlegt, dass es nicht der Vorgang des Tankens ist, der Sprit verbraucht, sondern das Autofahren? Und dass der Sprit, den Ihr am 01.03. nicht in Euren Tank schüttet, spätestens ein paar Tage später dort hineinlaufen wird? Vielleicht zu noch höheren Preisen?
    Ihr solltet also lieber nicht großspurig angekündigt am 01.03. nicht tanken, sondern am 01.03. nicht Autofahren. Vielleicht mal die 500m zum Zigaretten holen mit dem Fahrrad fahren! Das wäre der richtige Weg zum Weltverbessern. Aber wahrscheinlich ist es Euch dafür Anfang März noch zu kalt, oder es regnet, oder das Fahrrad steht ganz hinten in der Garage…

     
    • Fiffi McFly um 16:40 am 2. März 2012 Permalink

      Verdammt, ich hab den Boykott indirekt unterstützt…mein Tank war noch voll genug ;-)

      Ganz ehrlich: So ein Boykott würde nur was bringen, wenn man 4-6 Wochen gar nicht Auto fahren würde. Aber wer kann schon so lange auf das “liebste Kind” verzichten. So ist der Bürger halt: Meckert und pöbelt vor sich hin, nur wenn man was ändern soll fühlt er sich in seiner Freiheit eingeschränkt oder schickt andere vor – wozu auch selbst den Arsch hochkriegen, der Sessel ist ja soviel bequemer.

      Allgemein ist das oben beschriebene Konzept nicht zuende gedacht. Erinner sich noch jemand an die Demos gegen den Irak-Krieg? Da wurde auch groß geschrien “Boykottiert Amerika” und wohin ist man dann zum Mittagstisch gerannt? Nach McDonalds und Burger King, soviel zum Thema.

      Ich persönlich bin der Auffassung, dass die Zeiten der großen Bürgerrevolution vorbei sind – größtenteils wohl aus Faulheit, weil man dazu ja den Rasen betreten müsste…

    • mc um 16:49 am 2. März 2012 Permalink

      Danke für Deinen Kommentar! Weise gesprochen! ;-)
      Grüße, Martin

  • mc um 11:33 am 4. February 2012 Permalink | antworten
    Begriffe: , deppen, ,   

    Diskstation: Kumm, macheme ens e Update… 

    Zwischen Frühstück und Einkaufen und kurz vor der Karnevalssitzung in Enzen kann man ja mal schnell ein Update der DSM 3.2 auf v1944 machen. Gute Idee. Hat auch geklappt. Dann noch schnell mal schauen, wie kalt es draußen ist – und da offenbart sich das Elend! Meine mühsam kompilierten FTDI Module sind weg. *argh* Mal schauen, ob ich meine eigene Anleitung noch verstehe. Hier gibt es die Sourcen für v1944: SourceForge
    Aber vorher noch schnell Einkaufen gehen, sonst gibt’s Mecker ;-)

     
  • mc um 10:31 am 21. July 2010 Permalink | antworten
    Begriffe: deppen, ,   

    Set-AuthenticodeSignature klappt nicht… 

    Der Versuch, mein in den letzten Tagen frisch gecodetes Powershell Script zu signieren, scheiterte heute morgen kläglich mit einem “UnknownError”. Nach ein wenig hin und her probieren war die Lösung relativ schnell gefunden: Die ISE speichert die Dateien als ‘Unicode big endian’ – das CmdLet Set-AuthenticodeSignature versteht aber nur UTF-8. Wer bei MS denkt sich denn bitteschön sowas aus? Naja, die offizielle Lösung von Microsoft ist kreativ und lautet: Datei mit Notepad laden, speichern und erst dann signieren

    Da es bei mir aber trotzdem nicht geklappt hat, habe ich mir ein kleines Script geschrieben und mir damit selbst wie folgt geholfen:

    #Script sign.ps1
    param([string] $file2sign =$(throw "Bitte geben Sie die zu signierende Datei an!"))
    $tmpfile = $file2sign + ".tmp"
    Get-Content $file2sign | Set-Content $tmpfile
    move $tmpfile $file2sign -Force
    $pfx = "C:\pfx\my_cert.pfx"
    $cert = Get-PfxCertificate $pfx
    Set-AuthenticodeSignature -File $file2sign -Certificate $cert

     
  • mc um 11:03 am 1. June 2010 Permalink | antworten
    Begriffe: deppen, ,   

    Wenn Ursula vdL… 

    Wenn Ursula von der Leyen Bundespräsident (sic!) wird, dann wandere ich nach Australien aus. Oder nach Österreich. Jedenfalls vielleicht…

     
  • mc um 05:33 am 11. May 2010 Permalink | antworten
    Begriffe: deppen, ,   

    24 Neuburg 

    Am Samstag waren wir shoppen. Es war mal wieder soweit. Wir sind auf eine Hochzeit geladen und meine Fahrradaktivitäten haben mich zu schmal für das in meinem Besitz befindliche Sakko werden lassen. Naja, ab nach Köln. Unterm Strich waren wir sehr erfolgreich! Das Highlight des Tages war sicherlich die “Kaufhof-Werbedurchsage-Fachsprecherin” die in blumigen Worten Eintrittskarten für das 24 Stunden Rennen am Nürburgring auslobte: “… verlosen wir unter allen Teilnehmern zwei Eintrittskarten zum Vierundzwanzigrennen [sic!] am Nürburgring!” Das muss der Moment gewesen sein, an dem sie vom Abteilungsleiter ausgetauscht wurde. Bei der nächsten so gearteten Ansage durch die Kaufhauslautsprecher erkläng nämlich eine andere Stimme, die es allerdings nicht besser machte: “…verlosen wir unter allen Teilnehmern zwei Eintrittskarten zum Vierundzwanzig Ha [sic!] Rennen am Neuburgring! [sic!]” Und da soll man noch ernst bleiben…

     
  • mc um 09:45 am 17. April 2010 Permalink | antworten
    Begriffe: , deppen, , ,   

    Google weiß nix… 

    …über den Leergutbeauftragten in meinem Getränkeladen um die Ecke! Ich wollte meinen Getränkeeinkauf mit der EC-Karte bezahlen und wurde Zeuge eines Gesprächs zwischen Chef und Leergutbeauftragtem: “Wenn Du mal kassierst, dann musst Du den Preis hier in das Kartenlesegerät eintippen. Das ist nicht mit der Kasse verbunden!” erklärte der Chef und mit einem Blinzeln zu mir fügte er an “Wir wollen ja schließlich nicht, dass die Bank erfährt, was unsere Kunden kaufen!” (Ich hatte vorbildlich nur Erdinger alkoholfrei und Mineralwasser auf dem Wagen!). Nur fügte der Leergutbeauftrage hinzu: “Und wenn es die Bank weiß, dann weiß es auch Google! Und wenn Google es weiß, dann ist das echt schlimm! Also über mich weiß Google nix! Kennen Sie Google? Da müssen Sie mal Ihren Namen eingeben! Das glauben Sie nicht, was da alles steht!”. Naja, als ich ihm dann sagte, ich sei Softwareentwickler und Betreiber mehrerer Websites und eigentlich auch ganz froh, dass Google mich kennt, war er leicht irritiert….

     
  • mc um 20:02 am 12. April 2010 Permalink | antworten
    Begriffe: deppen, ,   

    Unverschämtheit! 

    Die Rechtschreibkorrektur des Opera Webbrowsers 10.10 kennt “Conzelmann” nicht und schlägt als Korrektur “Heinzelmännchen” und “Hampelmann” vor. Unverschämtheit!

     
  • mc um 09:56 am 22. March 2010 Permalink | antworten
    Begriffe: deppen, ,   

    Samstags im Lidl… 

    …sagte der Opa zu dem kleinen Mädchen: “Dann tu datt ma bei die Oma in der Wagen reinlegen!” – und als das kleine Mädchen den falschen Wagen ansteuerte setze er noch nach: “Nicht in der! Nicht in der! In der da!”

     
  • mc um 11:12 am 11. March 2010 Permalink | antworten
    Begriffe: , deppen, , ,   

    Umweltplakette – ich hab’s getan! 

    Heute morgen habe ich wieder einmal ein kleines Stück Individualität verloren und mich dem Mainstream angeglichen. Während ich auf den Schornsteinfeger und die damit einhergehende alljährliche Abgaswegeprüfung wartete, fiel mir meine auf dem Amaturenbrett rumliegende Umweltplakette ins Auge. Bisher habe ich mich mit Erfolg gegen diesen Schwachsinn gewert – heute morgen aber konnte ich nicht anders: ich habe sie auf die Scheibe geklebt! Ich weiß nicht, ob das noch Punkrock ist…

     
  • mc um 07:37 am 5. March 2010 Permalink | antworten
    Begriffe: , deppen,   

    Wir haben wieder Salz! 

    Näää, watt is datt schön! Die Straßenmeistereien sehen den kommenden Schneefällen positiv entgegen! Denn: wir haben wieder Salz! Auch schön: Wenn man mit seinem Smart von einem offensichtlich viel schnelleren und ebenso offensichtlich viel besseren Autofahrer im Stadtverkehr angehupt wird (und damit meine ich nicht “HuupHuup” sondern “Huuuuuuuup!!!! Huuuuuuuuuuuuuuuup!!!!! Huuuuup!!!!”) dann reicht es offensichtlich, kurz vor der nächsten Ampel den Gurt zu lösen und mit Blick nach hinten in den mittleren Rückspiegel zu brüllen “Ich haue Dich auf die Schnauze!!!”. Den mich Anhupenden hat darüber heute morgen der Mut verlassen… ;-)

     
c
Compose new post
j
Next post/Next comment
k
Previous post/Previous comment
r
antworten
e
bearbeiten
o
Show/Hide comments
t
Go to top
l
Go to login
h
Show/Hide help
shift + esc
Abbrechen