Aktualisierungen von Oktober, 2010 Wechsle die Anzeige der Kommentare | Tastatur-Bedienung

  • mc um 18:23 am 16. October 2010 Permalink | antworten
    Begriffe: , , ,   

    Kartoffel-Knoblauch-Fleischwurst-Gratin 

    Aus meiner beliebten Reihe “Ein Schwabe im Rheinland: Es geht auch ohne Nudeln! “ koche ich heute abend mal ein “Kartoffel-Knoblauf-Fleischwurst-Gratin”. Ich mache das immer mit 2kg Kartoffeln (nicht erschrecken – Erklärung folgt), weil es im LIDL keine kleineren Kartoffelsack-Einheiten gibt. Und außerdem kann man dann da auch zwei oder drei Mal von essen! Und es ist sicherlich nicht zu wenig, wenn man großen Hunger hat. Und außerdem passen 2 Kilo Kartoffeln besser zu 500g Fleischwurst. Und wenn 2 oder 3 Kartoffeln übrig bleiben, dann kann man die beim Kochen mümmeln… ;-)
    (mehr…)

     
    • Dorothee Jansen um 21:34 am 4. Januar 2011 Permalink

      Hallo Martin,
      der Auflauf sieht gut aus und den Freixenet Tinto haben Marius, Sonja, Marc und ich an Heiligabend getrunken ( 3Flaschen )! War lecker.
      ‘Ne schöne Seite hast du hier!

      Gruß Doro!

    • mc um 11:11 am 5. Januar 2011 Permalink

      Hi Doro,
      vielen Dank ;-)
      Grüße, Martin

  • mc um 16:06 am 16. October 2010 Permalink | antworten
    Begriffe:   

    WordPress 3.0.1 

    Heute habe ich M8IN.DE auf WordPress 3.0.1 aktualsiert. Sollte irgendwas nicht funktionieren, so bitte ich um eine kurze Nachricht…

     
  • mc um 17:56 am 5. October 2010 Permalink | antworten
    Begriffe: , ,   

    Bewegungsmelduino mit EOS550D 

    Ich habe zwar “Schraubverbot” an unserer neuen Canon EOS550D, aber niemand hat etwas davon gesagt, dass ich keine externe Steuerung bauen darf. Und so ist nun Version 0.1 des Bewegungsmelduino fertig! Mit Hilfe des Arduino Microcontrollers, der Bastelanleitung zum Bau eines Intervallduinos, dem Seeed-Studio und Conrad Elektronik habe ich einen Infrarot Bewegungsmelder gebaut, der – wenn er eine Bewegung erkennt – über die Infrarotdiode ein Signal an die EOS550D schickt, die dann auslöst. Damit ist die Vorstufe meiner vollautomatischen Aktionfoto-in-Gefahrensituationen-mach-Maschine fertig. Oder würdet Ihr Euch unter einen Sprung legen, wenn gerade ein Pferd darüber springt??

    Update: Ich habe der Idee dieser Anleitung folgend das Ganze noch ein wenig umgebaut und verbessert. Man kann quasi von Version 0.2 sprechen! Die Verbindung zwischen Kamera und Arduino wird nun über ein dreiadriges Kabel hergestellt, welches den Fokus und den Auslöser “bedient”. Vorteil: ich bin nicht auf eine saubere Übertragung per IR angewiesen sondern kann die Serienbildfunktion der Kamera nutzen und damit vier Bilder pro Sekunde schießen. Anstelle der beiden Relais habe ich allerdings zwei Optokoppler (4N35) verwendet. Was jetzt noch fehlt ist ein Gehäuse und eine unabhängige Stromversorgung…

    Creative Commons License
    This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.

     
  • mc um 10:00 am 1. October 2010 Permalink | antworten
    Begriffe: , ,   

    OpenSuse 11.3: proftpd 1.3.1 

    Nee, was ist das Leben mit Debian/Ubuntu schön einfach! Heute wollte ich proftpd auf meinem virtuellen OpenSuse 11.3 installieren und musste zuerst feststellen, dass es kein RPM Paket gibt und anschließend, dass es mit den Sourcen auch nicht funktioniert :-/ I did a quick google an found out that… the Fehlermeldung "In Konflikt stehende Typen für 'mode_t'" ("conflicting types for 'mode_t'") mit einem Trick behoben werden kann. Dazu configure in einem Editor öffnen und einfach die Zeile #define umode_t mode_t auskommentieren. Ich weiß nicht, ob diese Lösung “sauber” ist – aber sie funktioniert…

     
c
Schreibe einen neuen Beitrag
j
Nächster Beitrag/Kommentar
k
vorheriger Beitrag/Kommentar
r
antworten
e
bearbeiten
o
Zeige/Verstecke Kommentare
t
an den Anfang
l
Zur Anmeldung
h
Zeige/Verstecke die Hilfe
shift + esc
Abbruch